Was machst du eigentlich den ganzen Tag?, fragt Frau Brüllen an jedem 5. des Monats. Und schwups, hier kommen meine Realitätsfetzen:

Dinge, die ich heute in der Hand hatte:
Haarbürste. Zahnbürste. Klopapier. Messer. Gabel. Pfannenwender. Mein Kind. Bauklötzer. Kuscheltiere. Stöcker. Säge. Bücher. Große Holzkiste. Ordner. Sieb. Schwamm. Hocker. Bank. Stuhl. Kleiner Tisch. Müll. Pinsel. Farbtuben. Gläser. Brettchen. Teller. Schüsseln. Mein iPhone. Haargummi. Kleines Holzauto. Besen. Handfeger. Kehrblech. Trinkflaschen. Topf. Pfanne. Flaschenbürste. Topflappen. Messerschärfer. Thermoskanne. Staubsauger. Reibekäse. Schere. Tassen. Milchpackung. Keks. Banane. Auflaufform. Weinflasche. Kamera. Maus.

Dinge, die ich heute gedacht habe:
Wow, sie hat aber schnell geantwortet. Er ist so ruhig. Ich find es gerade richtig gut, wie es ist. Wo bin ich zu meinem Geburtstag? Was wollte ich gerade machen? Mir ist warm. Die Frisur mag ich. Mir ist kalt. Die beiden sind echt süß. Ich kann nicht klar denken. Wann er wohl schlafen wird?

Wörter, die ich heute gesagt habe:
Cool. Machst du Kaffee? Montessori. Du alte Nudel. Ausdrucksmalen. Regnet es? Hui, ich fühl mich wie nach drei Gläsern (eigentlich waren es drei Schlückchen). Ich bin schon so müde.

Dinge, die ich heute gehört habe:
Den Milchaufschäumer. Das Platzen von Seifenblasen und fröhliches Kichern. Knisternde Butter. Meinen Timer, der mich erinnert, dass die Lasagne aus dem Ofen muss. Das Rauschen von Bäumen und Autos. Eine Kelle, die das Kind mit voller Wucht auf den Tisch schlägt – mehrmals. Seufzen.

Dinge, die ich heute machen wollte, aber irgendwie… kam was dazwischen:
Das Regal im Wohnzimmer ausmisten und neu sortieren. Gemeinsam unsere Hochzeit planen. Lesen.

Dinge, für die ich heute dankbar war:
Den Seifenblasen-Spaß zu dritt. <3 Die Zeit fürs Ideenspinnen und Herumräumen. Schokoladenpudding und Sonnenschein. Den Moment, als sich Papa und Sohn ganz Susi & Strolch-like ein Würstchen teilten. Die gelungene Lasagne.

Und was habt ihr heute so getrieben? 🙂